www.radon-info.de » Wissen » Radioaktivität » Radioaktive Zerfallsreihen

Was sind natürliche (radioaktive) Zerfallsreihen?

Einige der seit der Erden­tstehung exis­tieren­den natürlichen, so­genan­nten prim­ordi­alen Radio­nuklide zerfallen nicht un­mittelbar zu einem stabilen, nicht-radio­aktiven Atom, sondern durch­laufen natürliche Zer­falls­reihen. Hier­bei ent­stehen zahl­reiche, ihrer­seits radio­aktive Atome. In der Natur existieren drei natürliche Zerfallsreihen, die von U-238, U-235 und Th-232. Bei jedem Alphazerfall gehen dem Atom je zwei Protonen und Neutronen aus dem Kern verloren (siehe Zerfallsarten). Das Atom wechselt also bei jedem Zerfall seine "Identität". Als Folge des Alphazerfalls hat das neuentstehende Atom eine um 2 erniedrigte Kernladungszahl und eine um 4 erniedrigte Massenzahl. Beim Betazerfall bleibt die Massenzahl gleich, die Kernladungszahl erhöht bzw. erniedrigt sich aber um 1. Uran-238 wandelt sich so zum Beispiel durch Alphazerfall in Thorium-234 um, dieses wiederum durch zwei Betazerfälle über Protactinium-234 in Uran-234. Am Ende jeder Zerfallsreihe steht schließlich ein stabiles, nicht radioaktives Isotop des Elements Blei: Pb-206 in der U-238-Reihe, Pb-207 in der U-235-Reihe und Pb-208 in der Th-234-Reihe.

« vorherige Seite

nächste Seite »

© www.radon-info.de
Nutzung der Texte und Abbildungen nur mit Quellenangabe

Radonmessung

Offiziell zer­ti­fi­zier­te und DIN-gerechte Radon­mess­ungen in Wohn­geb­äu­den: Sonder­preis für einen Satz Lang­zeitexposimeter.
Weitere Informationen und Bestell­mög­lich­keit.

Radon-Analytics

Aktive und passive Messgeräte zur Erfassung der Radonkonzentration in Raumluft, Bodenluft und Wasser.
www.radon-analytics.com »

Kemski & Partner

Umfassende Beratung zu Um­welt­geo­logie und -radio­akt­ivität: Kon­zepte, Mess­ungen, Bewert­ungen und Gut­achten aus einer Hand.
www.kemski-bonn.de » 

Letzte Änderung: 06. 07. 2012