www.radon-info.de » Radon und Bauen » Beispiele aus der Praxis » Radoneintrittspfade

Radoneintrittspfade

Natursteinmauerwerk, ohne Bauwerksabdichtung außen. Radonkonzentrationen von bis zu 1800 Bq/m3 entlang der Mauerfugen.

Kellerdecke aus Fertig­teil­elementen. Migrations­möglich­keiten für Radon ins EG durch unvollständig verfüllte Stöße und Risse.

Bodenaufbau aus gegossenem Beton auf Kies. Ein­tritts­stellen für Radon aus dem Baugrund. Kon­zentrationen von 2000 Bq/m3 über der Riss­stelle

Offene Fugen im Treppen­aufgang. Natur­stein­mauerwerk auf Fels. Radon­konzentrationen von bis zu 12000 Bq/m3.

Bauschäden im erdberührenden Mauerwerk. Radon­transport durch Fugen und Mikrorisse. Radon­konzen­trationen bis 600 Bq/m3 in der Raumluft.

Revisions­schacht im Keller. Radon­kon­zen­trationen bis 23000 Bq/m3 bei ansonsten dichter Bauhülle.

« vorherige Seite

nächste Seite »

© www.radon-info.de
Nutzung der Texte und Abbildungen nur mit Quellenangabe

Radonmessung

Offiziell zer­ti­fi­zier­te und DIN-gerechte Radon­mess­ungen in Wohn­geb­äu­den: Sonder­preis für einen Satz Lang­zeitexposimeter.
Weitere Informationen und Bestell­mög­lich­keit.

Radon-Analytics

Aktive und passive Messgeräte zur Erfassung der Radonkonzentration in Raumluft, Bodenluft und Wasser.
www.radon-analytics.com »

Kemski & Partner

Umfassende Beratung zu Um­welt­geo­logie und -radio­akt­ivität: Kon­zepte, Mess­ungen, Bewert­ungen und Gut­achten aus einer Hand.
www.kemski-bonn.de » 

Letzte Änderung: 06. 07. 2012