www.radon-info.de » Regional / Lokal » Radon in Europa » Dänemark

Dänemark

Messkampagnen und Projekte
In den 1990er Jahren wurde von der nationalen Strahlenschutzbehörde in Zusammenarbeit mit dem nationalen geologischen Dienst eine Raumluftmesskampagne in Dänemark organisiert. In mehr als 3.000 Gebäuden wurden Langzeitmessungen durchgeführt. Das arithmetische Mittel (für Einfamilienhäuser) liegt demnach bei 77 Bq/m3. Ca. 4,6 aller Häuser weisen eine Überschreitung des Richtwertes von 200 Bq/m3 auf. Diese Überschreitungshäufigkeit variiert in Abhängigkeit vom geologischen Untergrund: So liegt sie im nördlichen Jutland mit seiner jungen Sedimentbedeckung bei weniger als 1 %, in Teilen Fünens und auf Bornholm mit lokalen Grundgebirgsaufbrüchen bei über 10 %. Die statistische Auswertung der Messergebnisse zeigte eine signifikante Abhängigkeit der Radonkonzentration von der Art der Unterkellerung, der Messregion und der Bodenart; letztere stellt die wichtigste Radonquelle dar.

In einer Karte Dänemarks sind die Überschreitungshäufigkeiten von 200 Bq/m3 für alle Gemeinden dargestellt. In mehr als 40 % aller Gemeinden wird demnach der genannte Wert in 3 bis 10 % aller Häuser überschritten; in ca. 9 % aller Gemeinden sogar in 10 bis 30 % aller Häuser.

Gesetzliche Regelungen
In Dänemark existieren in Anlehnung an die EU-Empfehlung 90/143/Euratom Richtwerte für Neubauten und für bereits bestehende Gebäude. In Neubauten soll die Radonkonzentration 200 Bq/m3 im Jahresmittel nicht überschreiten, in Wohnräumen bestehender Gebäude werden bei Werten über 200 Bq/m3 einfache, bei Überschreitung eines Wertes von 400 Bq/m3 aufwendige Sanierungsmaßnahmen empfohlen.

« vorherige Seite

nächste Seite »

© www.radon-info.de
Nutzung der Texte und Abbildungen nur mit Quellenangabe

Radonmessung

Offiziell zer­ti­fi­zier­te und DIN-gerechte Radon­mess­ungen in Wohn­geb­äu­den: Sonder­preis für einen Satz Lang­zeitexposimeter.
Weitere Informationen und Bestell­mög­lich­keit.

Radon-Analytics

Aktive und passive Messgeräte zur Erfassung der Radonkonzentration in Raumluft, Bodenluft und Wasser.
www.radon-analytics.com »

Kemski & Partner

Umfassende Beratung zu Um­welt­geo­logie und -radio­akt­ivität: Kon­zepte, Mess­ungen, Bewert­ungen und Gut­achten aus einer Hand.
www.kemski-bonn.de » 

Letzte Änderung: 06. 07. 2012