www.radon-info.de » Radon und Bauen » Radonsanierung » Kontrolle

Kontrolle

Das Ziel jeder Sanierungsmaßnahme sollte eine dauerhafte Reduzierung der Radonaktivitätskonzentration auf Werte unterhalb von 200 Bq/m3 im Jahresmittel sein.

Nach Abschluss jeder Maßnahme ist eine Erfolgskontrolle vorzunehmen. Hier liefert ausschließlich eine erneute Radonmessung im sanierten Gebäude bzw. in den sanierten Räumen Aufschluss über das Resultat der Sanierung. Die Bewertung der Radonaktivitätskonzentration in der Raumluft sollte anhand einer Jahresmessung erfolgen; diese kann vom Eigentümer bzw. Hausnutzer selbst durchgeführt werden. Bei komplexen, mehrstufigen Sanierungsmaßnahmen kann es sinnvoll sein, nach Fertigstellung einzelner Bauabschnitte Radonmessungen vorzunehmen, um die Wirksamkeit der getroffenen Maßnahme zu überprüfen. Hierbei können auch Kurzzeitmessungen zur Anwendung kommen, deren Durchführung und Interpretation jedoch einem Fachmann überlassen werden sollte.

« vorherige Seite

nächste Seite »

© www.radon-info.de
Nutzung der Texte und Abbildungen nur mit Quellenangabe

Radonmessung

Offiziell zer­ti­fi­zier­te und DIN-gerechte Radon­mess­ungen in Wohn­geb­äu­den: Sonder­preis für einen Satz Lang­zeitexposimeter.
Weitere Informationen und Bestell­mög­lich­keit.

Radon-Analytics

Aktive und passive Messgeräte zur Erfassung der Radonkonzentration in Raumluft, Bodenluft und Wasser.
www.radon-analytics.com »

Kemski & Partner

Umfassende Beratung zu Um­welt­geo­logie und -radio­akt­ivität: Kon­zepte, Mess­ungen, Bewert­ungen und Gut­achten aus einer Hand.
www.kemski-bonn.de » 

Letzte Änderung: 06. 07. 2012